skip to Main Content
bella_run_group
bella_run_group
SC070436
lottat
DSC07364-1
tv_buehlertal_runner_grid
DSC07328-Bearbeitet-2
DSC07183
DSC06997-Bearbeitet-2
DSC05402
DSC07141-Bearbeitet
DSC05476
DSC05485-1

Trail Running in Bühl

„Mens sana in corpore sano“ – das mit dem gesunden Körper und Geist ist im Allgemeinen und ganz speziell nach Fastnacht meistens nicht ganz so einfach. Mein Geist ist zwar willig, doch mein Fleisch ist das nicht immer. In meinem (virtuellen) Freundeskreis scheint es allerdings von Supersportlern nur so zu wimmeln. Schnee, Regen oder Minus-Temperaturen sind den meisten scheinbar völlig egal. Hier wieder ein „easy“ Longrun, da wieder ein „gechillter“ Ultra Lauf. Bei mir ist es eher so, dass es bei schlechtem Wetter gerne mal in meinem Muskel zwickt oder die Laufhose lässt sich plötzlich nirgends mehr finden. Darum sage ich mir, zur Motivation braucht es Ziele und außerdem mal Abwechslung vom monotonen Lauf auf dem Rheindamm.

TV Bühlertal

So google ich mich durch diverse Lauf- und Trailrunning-Veranstaltungen in Süddeutschland und stoße dabei auf den Schöck-Hornisgrinde-Marathon, der zur Freude meiner Knie damit wirbt, auf der waldreichsten Laufstrecke in Deutschland zu sein. Ok, der ist zwar erst am 15. Juli, aber wenn man diversen Läufer-Blogs Glauben schenken darf, sollte man mit der Vorbereitung durchaus jetzt schon beginnen, zudem es dann mein erster Marathon sein wird. Auf der Seite finde ich auch einen Hinweis auf den Lauftreff des TV Bühlertal, der sich zweimal in der Woche trifft – immer dienstags und am Sonntagmorgen, Gastläufer sind willkommen. Die Wetteraussichten für das nächste Wochenende sind erfrischend und herrlich sonnig, und unter der angegeben Telefonnummer erfahre ich, dass die Gruppe nicht nur äußerst motiviert ist und das ganze Jahr hindurch läuft, sondern auch für jede Leistungsstufe etwas zu bieten hat, Abkürzungen inklusive. Allerdings sagt man mir auch, dass der Lauf nächsten Sonntag ausfällt. Aber ein Teil der Gruppe trifft sich trotzdem am Immenstein Parkplatz. Um meiner Motivationsschwäche vorzubeugen, melde ich mich vorsichtshalber gleich verbindlich an.

tv_buehlertal

Alle Dabei

Pünktlich wie die Maurer finden sich die Läufer am beschriebenen Treffpunkt ein. Die gute Laune ist trotz des kühlen Nordwindes ansteckend und unsere kleine Gruppe läuft gleich los. Zum Start gibt es erstmal eine Entschuldigung, dass bis auf Lotta diesmal keine weitere Frau mit dabei ist. Lotta ist der vierbeinige Sportpartner von Martin Frietsch, ein Heartbreaker und eine echte Motivationskünstlerin. Bei ihr helfen keine faulen Ausreden, bei ihr ist Laufen gehen Pflicht. Sonst entspricht die Gruppe aber durchaus der üblichen Alters-und Leistungsstruktur wie man mir versichert. Während der 15-jährige Santiago Kainz sich auf 5000m-Wettkämpfe vorbereitet, ist das Ziel seines Vaters Bernhard Kainz auch die erste Marathon-Teilnahme in diesem Jahr. Ursprünglich aus einer anderen Gegend, hat er vor zwei Jahren wieder mit dem Laufen angefangen und genießt die abwechslungsreichen Waldstrecken rund um Bühlertal. Mit Ralf Fischer und Matthias Eller habe ich zwei Läufer in meinem Alter und Ralf Fischer stellt sich als der Organisator des Hundseck-Berglaufs heraus.

Der Trail

Wolfgang Eller komplettiert unsere kleine Gruppe und hat sich auch die Streckenführung ausgedacht. „Raus aus dem Wind, rein in den Wald- Abwechslung und echtes Trailrunning“ ist sein heutiges Motto für den Lauf. Und die Strecke hat es echt in sich. Während am Anfang noch Small Talk und Kennenlernen möglich sind, fordern die Trails mich voll und ganz. Es ist toll, auf dem weichen Waldboden zu laufen. Wolfgang Eller hat nicht zu viel versprochen, wir laufen die 8 km recht zügig. Auf den Flachstücken schließt sich die Gruppe immer wieder zusammen, keiner wird zurück gelassen und alle kommen voll auf ihre Kosten, vor allem auch Lotta. Am Bühlerstein machen wir eine kurze Pause und genießen die Landschaft. An dem windstillen und sonnigen Plätzchen fühlt es sich fast schon wie Frühling an und man merkt, wie man es kaum noch erwarten kann. Auf dem Rückweg erklärt man mir, dass auch der Hundseck-Berglauf am 19. Mai ein echter Leckerbissen ist und als perfekte Vorbereitung für meine Marathon-Ambitionen eigentlich nicht fehlen darf. Einladung inklusive. Zurück am Parkplatz trennen sich unsere Wege leider recht schnell, der fiese Nordwind ist einfach zu eisig.

Mein Fazit

In der Gruppe laufen ist einfach motivierender, es macht Spaß Gleichgesinnte zu treffen und ihre Ambitionen und ihren Spirit kennenzulernen. Auch eine neue Strecke ist für die Motivation durchaus spannend. Die gelaufene Runde war landschaftlich klasse und läuferisch höchst abwechslungsreich. Ich komme wieder und außerdem ist da ja noch mein Ziel, der Schöck-Hornisgrinde-Marathon und vielleicht der Hundseck-Berglauf bei dem es auch ein Mountainbike-Rennen gibt – wie ich erfahren habe, inklusive Mixed-Wertung- und ich hätte auch schon eine Idee wer sich da opfern muss. Wer Lust auf den Marathon oder den Berglauf hat und/ oder auch eine Motivationsspritze braucht, findet alle Informationen auf der Seite des TV Bühlertal http://www.tv-buehlertal.de/sportangebote/lauftreff/. Der Hundseck-Berglauf ist auch Teil des Schwarzwaldpokals, die Informationen findet ihr unter www.schwarzwald-berglauf-pokal.de.

Die karte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close